Menü

Willkommen im HDR-Reisebüro

Impressum

Herausgeber und Verantwortliche

HDR Reisebüro Pfinztal GmbH
Karlsruher Strasse 84/2
76327 Pfinztal
Telefon: +49 (0)7 21 - 46 56 23
Telefax: +49 (0)7 21 - 46 57 23
E-Mail: info@hdr-reisebuero.de
 
 
Vertretungsberechtigte Gesellschafter

Geschäftsführer: Rolf Scheibli
Steuer-Nr.: 34413-16681   Gesellschaftsform: Gesellschaft mit beschränkter Haftung

HDR AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der HDR Reisebüro Pfinztal GmbH

- AGB einblenden -

1. Buchung der Reise

1.1. Mit der Anmeldung bietet der Kunde der HDR Reisebüro GmbH Pfinztal, Karlsruher Straße 81, 76327 Pfinztal - nachfolgend HDR genannt - den Abschluß eines Reisevertrages an.

Die Anmeldung kann schriftlich, mündlich oder fernmündlich vorgenommen werden. Sie erfolgt durch den Anmelder auch für alle in der Anmeldung mitaufgeführten Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtungen der Anmelder wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht, sofern er eine entsprechende gesonderte Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat.

Der Vertrag kommt mit der Annahme durch HDR zustande. Die Annahme erfolgt in schriftlicher Form gegenüber dem Reiseteilnehmer bzw. dem von ihm eingeschalteten Reisebüro. An seine Anmeldung ist der Reiseteilnehmer bis zur Annahme durch HDR, längstens jedoch 10 Werktage ab Datum der Reisean-meldung gebunden.

Weicht der Inhalt der Reisebestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, so liegt ein neues Angebot von HDR vor, an das HDR für die Dauer von 10 Tagen gebunden ist. Der Vertrag kommt auf Grundlage dieses neuen Angebotes zustan-de, wenn der Kunde innerhalb der Bindungsfrist HDR die Annahme erklärt.

1.2. Ändernde oder ergänzende Abreden zu den in den HDR-Reiseprogrammen und Preislisten beschriebenen Leistungen und Preisangaben sowie zu den HDR-Reisebedingungen bedürfen einer ausdrücklichen Vereinbarung mit HDR. Diese sollte aus Beweisgründen schriftlich getroffen werden. Reisebüros sind nicht bevollmächtigt, vom Inhalt der HDR-Preislisten und Programme abweichende Zusicherungen zu geben oder abweichende Vereinbarungen zu treffen.

2. Vermittlung von fremden Leistungen

Vermittelt HDR ausdrücklich in fremdem Namen einzelne Reiseleistungen, z.B. Anschlußflüge, Safaries, Hotelaufenthalte für Selbstfahrer, Mietwagen, Sport-geräte und Boote etc., so richtet sich das Zustandekommen dieser Verträge und deren Inhalt nach den Bedingungen des jeweiligen Vertragspartners des Kunden.

3. Zahlungen

3.1. Der Kunde hat bei Abschluß des Reisevertrages eine Anzahlung von 10 % des Reisepreises, höchstens jedoch 250,00 Euro pro Reiseteilnehmer zu bezahlen.

3.2. Der restliche Reisepreis ist 30 Tage vor Reisebeginn fällig. Bei Buchungen, die weniger als 30 Tage vor Reisebeginn erfolgen, ist der Reisepreis bei Übergabe des Sicherungsscheines sofort fällig.

3.3. Sind die Voraussetzungen der Fälligkeit des gesamten Reisepreises erfüllt, so besteht für Kunden ohne Zahlung des gesamten Reisepreises kein Anspruch auf Erbringung der Reiseleistung durch HDR.

3.4. HDR ist berechtigt, die Leistung entgültig zu verweigern und Schadenersatz wegen Nichterfüllung des Reisevertrages vom Kunden zu verlangen, wenn dieser sich mit der Zahlung des Reisepreises in Verzug befindet und die Leistungsverweigerung unter Setzung einer angemessenen Nachfrist unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen (§ 326 BGB) vorher durch HDR dem Kunden schriftlich angedroht worden ist.

3.5. Stornoentschädigungen, Bearbeitungs- und Umbuchungsgebühren sind sofort fällig. Sofern keine frühere Fälligkeit eingetreten ist, ist der Reisepreis am Tag nach Ende der Reise fällig.

4. Leistungen

4.1. Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der Leistungs-beschreibung in dem jeweils für das Reisedatum gültigen Progamm und der jeweils gültigen HDR-Preisliste, sowie aus den darauf Bezug nehmenden Angaben in der Buchung des Kunden und der Buchungsbestätigung von HDR.

4.2. Der erste und der letzte Tag der gebuchten Reise dienen in erster Linie der Erbringung der Beförderungsleistung durch HDR, bzw. den von HDR beauf-tragten Vertragspartnern.

4.3. Bei Flugreisen liegen die Gestaltung des Flugplanes und dessen Einhaltung im wesentlichen im Verantwortungsbereich der Fluggesellschaft und der staatlichen Luftfahrtbehörden. Kurzfristige Änderungen der Flugzeiten, der Streckenführung und des Fluggerätes sind teilweise nicht vermeidbar.

4.4. Witterungsabhängigkeit:
HDR ist bestrebt, die jeweils in den gültigen Preislisten und Programmen angebotenen Exkursionen und Sportaktivitäten vollumfänglich zu gewähr-leisten. Wegen schlechter Witterung, Zustand oder Anzahl der verfügbaren Anlagen, Geräte und Leistungsträger, zu großer oder zu geringer Beteiligung, aus organisatorischen, wirtschaftlichen oder anderen unvorher-gesehenen Gründen können jedoch Leistungen teilweise oder ganz ausfallen. Es wird darauf hingewiesen, daß besonders Wassersport und Schiffsfahrten aus Gründen der Sicherheit vom Entscheid des verantwortlichen Organisators ab-hängen

5. Leistungs- und Preisänderungen


5.1. Änderungen oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen von dem verein-barten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsabschluß notwendig werden und die von HDR nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen.

5.2. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geän-derten Leistungen mit Mängeln behaftet sind.

5.3. HDR ist verpflichtet, den Kunden über Leistungsänderungen oder
abweichungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Gegebenenfalls wird HDR dem Kunden eine kostenlose Umbuchung oder einen kostenlosen Rücktritt anbieten.

5.4. Preisänderungen sind nach Abschluß des Reisevertrages aus sachlich berechtigten, erheblichen und nicht vorhersehbaren Gründen (z.B. Änderungen der Treibstoffkosten, Abgaben, Tarife und Ähnliches) in dem Umfang möglich, wie die sachlichen Gründe das Ausmaß der Preisänderung rechtfertigen, wenn zwischen dem Zugang der Reisebestätigung/Rechnung beim Kunden und dem vereinbarten Reiseantritt 4 Monate oder mehr liegen. Sollte dies der Fall sein, wird der Kunde unverzüglich, spätestens jedoch 3 Wochen vor Reiseantritt, davon in Kenntnis gesetzt. Preiserhöhungen danach sind nicht zulässig.

Bei einer Preiserhöhung von über 5 % des Reisepreises ist der Kunde zum gebührenfreien Rücktritt der Reise berechtigt. Der Kunde kann stattdessen die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen anderen Reise von HDR verlangen, sofern HDR in der Lage ist, diese ohne Mehrpreis für den Kunden aus seinem Angebot anzubieten.

Der Rücktritt oder das Verlangen einer Ersatzreise müssen unverzüglich gegenüber HDR erklärt werden.

6. Rücktritt durch den Kunden, Umbuchung, Ersatzpersonen

6.1. Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei HDR. Dem Kunden wird empfohlen, den Rücktritt schriftlich zu erklären.

Tritt der Kunde vom Reisevertrag zurück oder tritt er diese Reise nicht an, so kann HDR Ersatz für die getroffenen Reisevorkehrungen und für seine Aufwendungen verlangen. Bei der Berechnung des Ersatzes sind gewöhnlich ersparte Aufwendungen und gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendun-gen der Reiseleistungen zu berücksichtigen.

HDR kann diesen Ersatzanspruch unter Berücksichtigung der nachstehenden Gliederung nach der Nähe des Zeitpunktes des Rücktritts zum vertraglich vereinbarten Reisebeginn in einem prozentualen Verhältnis zum Reisepreis pauschalieren. Der pauschalierte Anspruch auf Rücktrittsgebühren beträgt in der Regel
pro Person / pro Wohneinheit:

6.1.1. bei Flugreisen bis zum 30. Tag vor Reiseantritt 25 % des Reisepreises, vom 29. bis 22. Tag vor Reiseantritt 30 % des Reisepreises, vom 21. bis 15. Tag vor Reiseantritt 35 % des Reisepreises, vom 14. bis 7. Tag vor Reiseantritt 50 % des Reisepreises, ab 6. Tag vor Reiseantritt 70 % des Reisepreises, Reisetag oder Nichtantritt 100 % des Reisepreises,

6.1.2. bei Ferienwohnungen bis zum 45. Tag vor Reiseantritt 30 % des Reisepreises, vom 44. bis 35. Tag vor Reiseantritt 50 % des Reisepreises, vom 34. bis 1. Tag vor Reiseantritt 80 % des Reisepreises, Reisetag oder Nichtantritt 100 % des Reisepreises, diese Regelung gilt für alle Anreisearten.

6.1.3. Andere Reisearten:
Für unter 6.1.1. bis 6.1.2. nicht genannte Reisearten, also z.B. Busreisen, Schiffsreisen, etc. gelten die unter 6.1.1. genannten Rücktrittsfristen und
Gebühren.

6.2. Für den Fall, daß der Kunde ohne vorherige Rücktrittserklärung die Reise nicht antritt, können von HDR 100 % des Reisepreises als Storno-entschädigung je angemeldetem Reiseteilnehmer geltend gemacht werden. Die Geltendmachung eines darüber hinausgehenden konkreten Schadens bleibt vorbehalten.

6.3. Werden auf Wunsch des Kunden nach der Buchung der Reise für einen Termin, der innerhalb des zeitlichen Geltungsbereiches der Reiseausschreibung liegt, Änderungen hinsichtlich des Reisetermins, des Reiseziels, des Ortes des Reiseantritts, der Unterkunft oder der Beförderungsart vorgenommen (Umbuchung), kann HDR bei Einhaltung der nachstehenden Fristen ein Umbuchungsentgelt pro Reisenden erheben:

6.3.1. bei Flug-, Bahn und Autoreisen bis zum 30. Tag vor Reiseantritt,

6.3.2. bei Ferienwohnungen bis zum 45. Tag vor Reiseantritt,

6.4. Umbuchungswünsche des Kunden, die nach Ablauf der unter 6.3.1. bis 6.3.2. genannten Fristen erfolgen, können, sofern ihre Durchführung überhaupt möglich ist, nur nach Rücktritt vom Reisevertrag zu Bedingungen gemäß 6.1.ff und gleichzeitiger Neuanmeldung durchgeführt werden. Dies gilt nicht bei Umbuchungswünschen, die nur geringfügige Kosten verursachen.

6.5. Bis zum Reisebeginn kann der Kunde verlangen, daß ein Dritter in seine Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt. Es bedarf dazu der Mitteilung an HDR. HDR kann dem Wechsel in der Person widersprechen, wenn die Ersatzperson den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt oder gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Tritt eine Ersatzperson an die Stelle des angemeldeten Teilnehmers, ist HDR berechtigt, eine angemessene Gebühr zur Deckung der durch die Teilnahme der Ersatzperson entstehenden Mehrkosten zu verlangen.
Für den Reisepreis und die durch den Eintritt der Ersatzperson entstehenden Mehrkosten haften der angemeldete Teilnehmer und die Ersatzperson als Gesamtschuldner.

7. Nicht in Anspruch genommene Leistungen

Nimmt der Reisende einzelne Reiseleistungen infolge vorzeitiger Rückreise oder aus sonstigen zwingenden Gründen nicht in Anspruch, so wird sich HDR bei den Leistungsträgern um Erstattung der ersparten Aufwendungen bemühen. Diese Verpflichtung entfällt, wenn es sich um völlig unerhebliche Leistungen handelt oder wenn einer Erstattung gesetzliche oder behördliche Bestim-mungen entgegenstehen.

8. Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter

8.1. HDR kann in folgenden Fällen vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zurück-treten oder nach Antritt der Reise den Reisevertrag kündigen:

8.1.1. Ohne Einhaltung einer Frist, wenn der Reisende die Durchführung der Reise ungeachtet einer Abmahnung durch HDR oder durch von HDR dazu autorisierten örtlichen Reiseleitern nachhaltig stört oder wenn er sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, daß die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Kündigt HDR, so behält HDR den Anspruch auf den Reisepreis; HDR muß sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die HDR aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen erlangt, einschließlich evtl. Erstattungen durch Leistungsträger.

8.1.2. Bis 2 Wochen vor Reiseantritt bei Nichterreichen einer ausgeschriebenen oder behördlich festgelegten Mindestteilnehmerzahl, wenn in der Reisebeschreibung für die entsprechende Reise auf eine Mindestteilnehmerzahl hingewiesen wird. In jedem Fall ist HDR verpflichtet, den Kunden unverzüglich nach Eintritt der Voraussetzung für die Nichtdurchführung der Reise hiervon in Kenntnis zu setzen und ihm die Rücktrittserklärung unverzüglich zuzuleiten.

Sollte bereits zu einem früheren Zeitpunkt ersichtlich sein, daß die Mindest-teilnehmerzahl nicht erreicht werden kann, hat HDR den Kunden davon in Kenntnis zu setzen.

8.1.3. Bis 4 Wochen vor Reiseantritt, wenn die Durchführung der Reise nach Aus-schöpfung aller Möglichkeiten für HDR deshalb nicht zumutbar ist, weil das Buchungsaufkommen für diese Reise so gering ist, daß die HDR im Falle der Durchführung der Reise entstehenden Kosten eine Überschreitung der wirt-schaftlichen Opfergrenze, bezogen auf diese Reise, bedeuten würde. Ein Rück-trittsrecht von HDR besteht jedoch nur, wenn HDR die dazu führenden Um-stände nicht zu vertreten hat (z.B. kein Kalkulationsfehler) und wenn die zum Rücktritt führenden Umstände nachgewiesen werden. Die Rücktrittserklärung ist dem Kunden unverzüglich zuzuleiten.

8.2. Im Fall des Rücktritts durch HDR gemäß 8.1.2. oder 8.1.3. ist der Kunde berechtigt, die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen anderen Reise von HDR zu verlangen, sofern HDR in der Lage ist, diese ohne Mehrpreis für den Kunden aus seinem Angebot anzubieten. Der Kunde hat dieses Recht unverzüglich nach der Rücktrittserklärung durch HDR gegenüber HDR geltend zu machen. Sofern der Kunde von seinem Recht auf Teilnahme an einer gleichwertigen Reise keinen Gebrauch macht, erhält er den eingezahlten Reisepreis unverzüglich zurück.

9. Kündigung des Reisevertrages bei höherer Gewalt

9.1. Wird die Reise infolge bei Vertragsabschluß nicht vorhersehbarer höherer Gewalt (z.B. durch Krieg, innere Unruhen, Naturkatastrophen etc.) erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, können sowohl der Kunde als auch HDR den Reisevertrag kündigen.

HDR zahlt dann den eingezahlten Reisepreis unverzüglich zurück, kann jedoch für die erbrachten oder zur Beendigung der Reise noch zu erbringenden Reiseleistungen eine angemessene Entschädigung verlangen.

Im Fall der Kündigung durch HDR stehen dem Kunden ebenfalls die unter 8.2. beschriebenen weiteren Rechte zu.

9.2. Erfolgt die Kündigung nach Antritt der Reise, ist HDR verpflichtet, die notwendigen Maßnahmen zu treffen, insbesondere den Reisenden, falls das vertraglich vereinbart ist, zurückzubefördern. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung tragen die Parteien zur Hälfte, die übrigen Mehrkosten hat der Reisende zu tragen.

10. Gewährleistung/Haftung

10.1. HDR steht im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmannes ein für

10.1.1. die gewissenhafte Reisevorbereitung;

10.1.2. die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger;

10.1.3. die Richtigkeit der Leistungsbeschreibungen (HDR haftet jedoch nicht für Angaben in Hotel-, Orts- oder Schiffsprospekten, weil auf deren Entstehung kein Einfluß genommen werden und deren Richtigkeit nicht überprüft werden kann);

10.1.4. die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Reise-leistungen.

10.2. Gewährleistung

10.2.1. Wird die Reiseleistung nicht oder nicht vertragsgemäß erbracht, kann der Reisende innerhalb angemessener Zeit Abhilfe verlangen. HDR kann die Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnis-mäßigen Aufwand erfordert. HDR kann auch in der Weise Abhilfe schaffen, daß eine gleich- oder höherwertige Ersatzleistung erbracht wird, sofern die Nichterbringung oder nicht vertrags-gemäße Erbringung nicht auf einem Umstand beruht, der nach Vertragsab-schluß eingetreten ist und nicht von HDR wider Treu und Glauben herbei-geführt wurde.

10.2.2. Für die Dauer einer nicht vertragsgemäßen Erbringung der Reiseleistung durch HDR kann der Reisende eine entsprechende Herabsetzung des Reisepreises (Minderung) verlangen, sofern er es nicht schuldhaft unterläßt, den Mangel anzuzeigen.

10.2.3. Wird eine Reise erheblich beeinträchtigt und leistet HDR innerhalb einer vom Reisenden gesetzten angemessenen Frist keine Abhilfe, so kann der Reisende im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen den Reisevertrag - in seinem eigenen Interesse und aus Beweissicherungsgründen zweckmäßig durch schriftliche Erklärung - kündigen. Der Bestimmung einer Frist für die Abhilfe bedarf es nur dann nicht, wenn Abhilfe unmöglich ist oder von HDR verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des Reisenden gerechtfertigt wird.
Der Reisende schuldet HDR den auf die in Anspruch genommenen Leistungen entfallenden Teil des Reisepreises, sofern diese Leistungen für ihn von Interesse waren.

10.3. Haftung

10.3.1. Vertragliche Schadensersatzansprüche:
Die vertragliche Haftung von HDR ist auf den dreifachen Reisepreis be-schränkt, soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wurde oder soweit HDR für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.

10.3.2. Deliktische Schadensersatzansprüche:
Für alle Schadensersatzansprüche des Kunden gegen HDR aus unerlaubter Handlung, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, haftet
HDR bei Personenschäden bis 75.000,00 Euro je Kunde und Reise. Die Haftungsbegrenzung für Sachschäden beträgt je Kunde und Reise
4.000,00 Euro. Übersteigt der dreifache Reisepreis diese Summe, ist die Haftung auf die Höhe des dreifachen Reisepreises beschränkt.

10.3.3. Dem Kunden wird in diesem Zusammenhang im eigenen Interesse der Abschluß einer Reiseunfall- und Reisegepäckversicherung empfohlen.

10.3.4. HDR haftet nicht für Leistungsstörungen im Bereich von Fremdleistungen, die lediglich vermittelt werden und in der Reisebeschreibung als solche gekenn-zeichnet sind.

10.3.5. Die Beteiligung an Sport- und anderen Ferienaktivitäten muß der Reisende selbst verantworten. Sportanlagen, Geräte und Fahrzeuge sollten vor Inan-spruchnahme überprüft werden. Für Unfälle, die bei Sportveranstaltungen und anderen Ferienaktivitäten auftreten, haftet HDR nur, wenn HDR ein Verschul-den trifft. HDR empfiehlt den Abschluß einer Sport-Unfall-Versicherung.

10.3.6. Gelten für eine von einem Leistungsträger zu erbringende Reiseleistung internationale Übereinkommen oder auf solchen beruhende gesetzliche Vor-schriften, nach denen ein Anspruch auf Schadenersatz nur unter bestimmten Voraussetzungen oder Beschränkungen entsteht oder geltend gemacht werden kann oder unter bestimmten Voraussetzungen ausgeschlossen ist, so kann sich HDR hierauf berufen.

10.3.7. Sofern HDR bei der Luftbeförderung vertraglicher Luftfrachtführer ist, haftet HDR ggf. neben dem ausführenden Luftfrachtführer gemäß den Bestimmungen des Luftverkehrsgesetzes bzw. den internationalen Abkommen von Warschau, Den Haag, Guadalajara, den Zusatzabkommen für Flüge von und nach den USA und Kanada und anderen. Das Warschauer Abkomen und die Zusatz-abkommen für den USA- und Kanada-Verkehr beschränken in der Regel die Haftung des Luftfrachtführers für Tod oder Körperverletzung sowie für Verlust und Beschädigung von Gepäck.

10.3.8. Kommt HDR bei Schiffsreisen die Stellung eines vertraglichen Reeders zu, so regelt sich die Haftung nach den Bestimmungen des Handelsgesetzbuches und des Binnenschiffahrtsgesetzes.

10.4. Mitwirkungspflicht, Beanstandungen
Der Reisende ist verpflichtet, bei aufgetretenen Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, eventuelle Schäden zu vermeiden oder so gering als möglich zu halten. Der Reisende ist insbesondere verpflichtet, seine Beanstandungen unverzüglich der örtlichen Reiseleitung zur Kenntnis zu geben. Diese ist beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist (Reiseleiter sind nicht berechtigt, irgendwelche Ansprüche rechtlich wirksam anzuerkennen). Unterläßt es der Reisende schuldhaft, einen Mangel anzuzeigen, so tritt ein Anspruch auf Minderung nicht ein.

11. Ausschluß von Ansprüchen und Verjährung


11.1. Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reise hat der Reisende innerhalb eines Monats nach vertraglich vorhergesehener Beendigung der Reise gegenüber HDR geltend zu machen. Dies sollte im eigenen Interesse schriftlich erfolgen. Nach Ablauf dieser Frist kann der Reisende Ansprüche nur geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert worden ist.

11.2. Ansprüche des Reisenden verjähren in sechs Monaten. Die Verjährung beginnt mit dem Tag, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte. Hat der Reisende solche Ansprüche geltend gemacht, so ist die Verjährung bis zu dem Tag gehemmt, an dem HDR oder die von HDR damit betraute Haftpflicht-versicherung die Ansprüche schriftlich zurückweist.

12. Paß-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften

12.1. HDR steht dafür ein, den Reisenden über Bestimmungen von Paß-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften, die HDR bekannt sind oder unter Anwendung der im Verkehr erforderlichen Sorgfalt bekannt sein müßten, zu unterrichten. Unterstellt wird dabei grundsätzlich, daß der Reiseteilnehmer deutscher Staatsbürger ist, es sei denn, daß die Zugehörigkeit zu einem anderen Staat erkennbar ist. In der Person des Reiseteilnehmers begründete persönliche Umstände können nicht berücksichtigt werden, soweit sie nicht ausdrücklich vom Reiseteilnehmer bei der Buchung mitgeteilt worden sind.

12.2. Sofern es HDR möglich ist, wird HDR den Kunden über wichtige Änderungen der in der Reiseausschreibung wiedergegebenen allgemeinen Vorschriften vor Antritt der Reise informieren.

12.3. HDR haftet nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung, wenn der Reisende HDR mit der Besorgung beauftragt hat, es sei denn, daß HDR die Verzögerung zu vertreten hat (mit einem Zeitraum von ca. 8 Wochen zur Erlangung von Visa etc. ist zu rechnen).

12.4. Der Reisende ist für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise wichtigen Vorschriften selbst verantwortlich. Alle Nachteile, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen Lasten, ausgenommen, wenn sie durch eine schuldhafte Falsch- oder Nichtinformation durch HDR bedingt sind.

12.5. Sollten Einreisevorschriften einzelner Länder vom Reisenden nicht eingehalten werden, oder sollte ein Visum durch das Verschulden des Reisenden nicht rechtzeitig erteilt werden, so daß der Reisende deshalb an der Reise verhindert ist, kann HDR den Reisenden mit den entsprechenden Rücktrittsgebühren belasten.

13. Allgemeines

13.1. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Reisevertrages zur Folge. Das gleiche gilt für die vorliegenden Vertrags- und Reisebedingungen.

13.2. Reisen in fremde Länder erfordert manchmal eine etwas tolerantere Einstellung, über die sich der Reiseteilnehmer bewußt sein sollte und Unzulänglichkeiten (z.B. Warmwasser- oder Elektrizitäts-Ausfall) im Rahmen des Zumutbaren in Kauf nehmen muß. Technische Einrichtungen, sanitäre Anlagen, Apparate und Transportmittel entsprechen manchmal nicht dem europäischen Standard.

13.3. Gerichtsstand für Vollkaufleute, für Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben, sowie für Personen, die nach Abschluß des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt haben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, sowie für Passiv-Prozesse, ist der Sitz von HDR.

- AGB ausblenden -

HDR Haftungsauschluss

Haftungsauschluss der HDR Reisebüro Pfinztal GmbH

- Haftungsauschluss einblenden -

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf unserer Website. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Datenschutz

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist – soweit technisch möglich und zumutbar – auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

Cookies

An verschiedenen Stellen unserer Website nutzen wir Cookies. Cookies sind kleine Kennungen, die ein Server auf dem Endgerät, mit dem Sie auf unsere Webseite oder unsere Dienste zugreifen, speichert. Sie enthalten Informationen, die bei einem Zugriff auf unsere Dienste abgerufen werden können und so eine effizientere und bessere Nutzung unserer Angebote ermöglichen. Zu keinem Zeitpunkt identifizieren die auf Ihrem Endgerät platzierten Cookies jedoch den Nutzer selbst, sondern ausschließlich das verwendete Gerät. Eine Zuordnung der durch die Cookies gespeicherten Informationen zu ggf. von Ihnen bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten findet nicht statt. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie vor dem Setzen von Cookies informiert oder das Setzen von Cookies blockiert. Unter Umständen sind dann bestimmte Funktionen unseres Webangebots für Sie nicht nutzbar.

Weitere Informationen finden Sie in der Richtlinie 2002/58/EG des Europäischen Parlaments und des Rates.

- Haftungsauschluss ausblenden -

Konzeption, Gestaltung & Umsetzung

Norbert Hensle, 76287 Rheinstetten



HDR Reisebüro Pfinztal GmbH

Karlsruher Strasse 84/2
76327 Pfinztal
Telefon: +49 (0)7 21 - 46 56 23
Telefax: +49 (0)7 21 - 46 57 23
E-Mail: info@hdr-reisebuero.de
  

Unsere Öffnungszeiten:

Montag - Freitag
09.30 Uhr - 13.00 Uhr & 15.00 Uhr - 18.30 Uhr
Mittwochs mittags geschlossen
Samstag
09.30 Uhr - 13.00 Uhr